HAUPTSPEISEN

Gemüse Allerlei mit Parmesan

Egal welches Gemüse du nimmst, wichtig ist das du es isst!

Hier habe ich Brokkoli, Zucchini,Karotten und Zwiebeln verwendet. Deiner Fantasie sind keine Grenzen gesetzt! Iss das Gemüse frisch oder kaufe es gefroren aber iss es!

 

Iss täglich 800gr Gemüse und Obst und verringere somit dein Risiko an Krebs zu erkranken um 14%!

 

Das Risiko an Koronare Herzkrankheiten sinken um bis zu 24%!

 

Schlaganfälle sinkt um 33%!

 

Insgesamt Herz&Kreislauferkrankungen sinken um 28%!

zutaten

600gr gemischtes Gemüse

 

2große Kartoffeln

 

50gr Parmesan oder Grana Padano

 

Petersilie

 

1 Teelöffel Curcuma

 

Salz,Pfeffer und alles was dir sonst noch schmeckt!

Zubereitung

Gemüse waschen und schneiden. Kartoffeln schälen.

 

Dampfgarer auf den Herd stellen. Was du hast noch keinen?! Dann investiere in diesen praktischen Topf mit Siebeinsatz!

 

Wasser zum kochen bringen und die Kartoffeln weich kochen. Die Kartoffeln aus dem Wasser nehmen und den Siebeinsatz mit dem Gemüse aufsetzen. 10 Minuten bis zur Bissfestigkeit garen.

 

Alles in ein hohes Gefäß geben und mit etwas Kochwasser und den Gewürzen mit einem Stabmixer vermixen. Nimm nicht zu viel Wasser sonst wird es sehr flüssig, außer du möchtest eher eine Suppe :)

 

Zum Schluss Parmesan drüber und fertig!

 

Keine 30 Minuten Zubereitungszeit.


Proteinspaghetti mit Tomaten Eismeergarnelen

Eismeergarnelen für die kompakte Menge an Protein und Mikronährstoffen.

Spaghetti aus Linsen und Vollkornreis für das Plus an Ballaststoffen und Protein.

Die Spaghetti gibt es beim DM und kosten 2,99€.

ZUTATEN

250gr Eismeergarnelen

 

200gr Spaghetti

 

2 Esslöffel Olivenöl

 

4 Tomaten

 

1 Knoblauchzehe

 

1 Teelöffel Tomatenmark

 

Optional etwas Weißwein, Petersilie und Rucola

 

Salz&Pfeffer

ZUBEREITUNG

Zuerst stelle einen Topf mit Wasser auf und bringe es zum kochen.

 

In der Zwischenzeit kommt das Öl in die Pfanne und erhitzt es auf mittlerer Stufe. Die Tomaten und der Knoblauch kommen gewürfelt in das heiße Öl.

 

Jetzt die Tomaten mit leichten Druck quetschen das die Flüssigkeit entweicht. Immer wieder rühren. Etwas Weißwein zum ablöschen oder optional Nudelwaser.

 

Die Spaghetti brauchen 6-7 Minuten und in der Zeit die Eismeergarnelen erhitzen.

 

Zum Schluss die Spaghetti in die Pfanne geben und alles vermischen. Petersilie und Rucola dazu geben und fertig.

 

Dauert alles weniger als 30 Minuten und versorgt dich mit knapp 60gr Protein  und über 100gr Kohlenhydrate.

Wenn dir das zuviele Carbs sind, nehme einfach Gemüsenudeln.

 

 



Wildlachs mit Brokkoli Currymatsch

Wildlachs für eine extra Portion Omega3 und Protein. Brokkoli für die Vitamine und Ballasstoffe. Sahne kannst du auch weglassen schmeckt dann aber nicht mehr so toll!

zutaten

400gr Wildlachs

 

1 Brokkoli

 

1Becher Sahne

 

Ghee oder Kokosöl

 

Salz, Pfeffer, Curry und mittelscharfer Senf

 

Optional: Knoblauch und Zwiebeln

zubereitung

Brokkoli schneiden und Fisch abwaschen und mit einem Küchentuch trocken tupfen.

 

Den Brokkoli im Dampfsieb 10 Minuten garen.

 

Wildlachs mit der Hautseite in Kokos oder Ghee bei mittlerer Hitze anbraten. Nach 6-8 Minuten wenden.

 

Wenn der Brokkoli  noch Bissfest ist zusammen mit der Sahne, etwas Salz, Pfeffer, einen Teelöffel Senf+Curry mixen. Geht am besten mit einem Stabmixer!

 

Passt auch gut Knoblauch und Zwiebeln dazu. Stinkts dann aber paar Tage lang :)

 

Den Fisch und die Matsche schön auf dem Teller anrichten. Falls das überhaupt möglich ist bei der Matsche :)

 

Sieht wirklich nicht gut aus aber schmeckt wirklich lecker!



Gemüsenudeln mit Hackfleisch

Zucchini und Karotten sind eine gute Alternative zu Nudeln oder Reis. Bist du auf einer Diät oder magst es LowCarb zu essen dann mache dir Gemüsenudeln. Schmeckt lecker, sättigt und versorgt dich mit Nährstoffen!

ZUTATEN

1 Zucchini

1 Karotte

Spriralschneider oder Sparschäler

ZUBEREITUNG

Das Rezept für die klassische Bolognese findest du hier weiter unten bei:

"Klassische Bolognese mit Gnocchi".

 

Stelle einen Topf mit Wasser auf den Herd und bringe es zum kochen. Das ist einfach!

 

Jetzt schneidest du die Zucchini und die Karotte mit Hilfe des Spiralschneiders oder optional einem Sparschäler.

 

In das kochende Wasser kommt Salz! Die Gemüsenudeln für 3 Minuten im Wasser ziehen lassen und danach gut abtropfen. Die Zucchini saftet ziemlich nach. Wer keine Flüssigkeit im Teller möchte nimmt nur Karotten.

 

Alles in den Teller und das Hackfleisch auf die Nudeln geben. Wer möchte reibt sich noch Parmesan darüber!

 

Guten Appetit



Spaghetti mit frischem Thunfisch und Tomaten

Simpel aber lecker. Perfekt, um nach einem harten Training oder Tag mit viel Bewegung seine Muskeln zu füttern.

 

Aber beginne, dich zu bewegen! Du bist nicht gemacht, um nur zu sitzen. Davon wirst du krank und fett!

Zutaten

Spaghetti?!?

 

Keine Panik – aus Reismehl, kein Gluten – dein Darm wird es dir danken. Möchtest du aber weiter Low Carb essen oder du dich nicht bewegst, dann mach dir Nudeln aus Zucchini oder Karotten.

 

Frische Tomaten oder Dosentomaten

250 gr Thunfisch oder Dosenthunfisch

Zwiebel und 2 Knoblauchzehen

Gutes Olivenöl

Salz und Pfeffer

Zubereitung

Nudelwasser aufsetzen. In der Zeit die Zwiebeln in Würfeln schneiden und zusammen mit dem Knoblauch und dem Olivenöl in einer Pfanne leicht anbraten. Die gewürfelten Tomaten oder die Dosentomaten (Kirschtomaten) dazu geben und gut durchmischen. Alles leicht köcheln lassen.

 

Nudeln in das gesalzene Wasser geben und kochen lassen. In der Zeit den frischen Thunfisch (geht auch Dosenthunfisch), in Würfeln schneiden und in die Tomatensoße geben.

 

Mit Salz und Pfeffer abschmecken und die Thunfisch Tomatensoße auf die Nudeln geben.

 

Zubereitungszeit: 18 Minuten!

 

Ergebnis: Lecker – viel Protein und Mineralstoffe, Kohlenhydrate aus den Reisnudeln für deine Muskulatur. Lycopin aus den Tomaten gegen die freien Radikalen, die deine Zellen zerstören.



Asiatische Reispfanne mit Tamarisoße

Anstatt Reis kannst du ihn auch weglassen oder dir aus Zucchini/Karotten Nudeln machen. Da du aber ein sportlicher Mensch bist iss in einfach mit!

Zutaten

1 mittlere Zwiebel

250 gr Pute oder Hühnchen

1 Glas Basmati Reis

Kokosfett oder Ghee

2 Knoblauchzehen

1 Brokkoli

3 Karotten

2 Zucchini

Tamari Soße

Pfeffer

Currypulver

Ingwer

 

Zubereitung

Das Wasser für den Reis auf den Herd stellen! Reis bitte gründlich abspülen.

 

Während in einer Pfanne das Kokos schmilzt, schnippelst du die Zwiebeln in grobe Schnitze und schneidest den Knobi klein. Dann kommt alles in das heiße Fett und du lässt es schön anbräunen.

 

Jetzt beginnst du das gesamte Gemüse klein zu schneiden und gibst es zu den Zwiebeln und zum Knoblauch. Zeit die Pute in feine Streifen zu schneiden und in einer Extrapfanne schön kross anzubraten. Reis in das kochende Wasser geben.

 

Wenn das Fleisch fertig ist, gibst du es zu dem Gemüse dazu und löscht alles mit einem guten Schuß Tamari ab. Pfeffer und Currypulver untermischen und gut vermengen.

Etwas Kochwasser vom Reis mit in das Gemüse rühren und servieren!

 

Zubereitungszeit: Mit schneiden und kochen etwa 35 Minuten.

 

Ergebnis: Sehr leckere Energie und Proteinquelle mit vielen Nährstoffen aus Fleisch und Gemüse. Tamari für den asiatischen Touch rundet das Gericht perfekt ab.



Reisnudeln mit Garnelen und Spinat.

Heute mal wieder was aus dem Meer. Super einfach und ziemlich schnell zubereitet.
Kein Gluten, was gut für deinen Darm ist. Garnelen für hochwertiges Protein. Zink und Selen bekommst du auch gleich mitgeliefert. Spinat ist gut, weil es grün ist und ein Gemüse und weil Nitrat deine Arterien geschmeidig hält und dich sexy macht!

Zutaten

1 Packung Garnelen (Wildfang)
4 - 6 Tomaten
1 Knoblauchzehe
2 Esslöffel Olivenöl
1 Esslöffel Tomatenmark
Salz und Pfeffer
Eine Hand voll Spinat
Reisnudeln (glutenfrei)

Zubereitung

Stelle dein Nudelwasser auf den Herd und erhitze etwas Olivenöl in einer Pfanne.
Jetzt schneidest du die Knoblauchzehe in feine Scheiben und halbierst die Tomaten.
Die Tomaten und den Knoblauch gibst du gleich in die Pfanne und erhitzt alles mit dem Öl.
Wenn dein Nudelwasser kocht, kommen die Reisnudeln in den Topf mit Salzwasser und kochen 8 Minuten.
In der Zwischenzeit gibst du die Garnelen in die Pfanne. Die gefrorenen Garnelen brause ich kurz mit kalten Wasser ab und gebe sie gefroren in die heiße Pfanne. Nach 3 Minuten rührst du das Tomatenmark darunter und lässt alles leicht köcheln.
Den gewaschenen Spinat mit in die Pfanne werfen und alles vermischen. Salzen und pfeffern und mit den fertigen Reisnudeln anrichten.
Wenn du Angst vor Kohlenhydraten hast, lass die Reisnudeln weg und mache dir Zucchini-Spaghetti oder einfach mehr Garnelen.
Oder bewege dich mehr und du brauchst keine Angst mehr zu haben!
Iss einfach besser so!


"Klassische" Bolognese mit Gnocchi

Zutaten

1 mittlere Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 große Karotte
1 Esslöffel Ghee oder Olivenöl
300 gr Rinderhack
1 Dose Tomaten
1 Teelöffel Tomatenmark
Salz, Pfeffer und Oregano
1 Packung glutenfreie Gnocchi

Zubereitung

Das Ganze dauert keine 30 Minuten.


Erst lässt du das Ghee in der Stahlpfanne erhitzen. In der Zwischenzeit machst du kleine Würfel aus der Zwiebel/Karotte und schneidest sexy den Knobi klein.

 

Dann kommen Zwiebel und Knobi in das heiße Fett und bekommen eine schöne glasige Färbung. Nicht schwarz werden lassen, schmeckt sonst sehr bitter!

 

Dann haust du dein Rinderhack (Weidefleisch) in die Pfanne und lässt das Fleisch etwas anbraten, um die Röstaromen zu befreien. Langsam dann das Fleisch "zerbröseln" und mit den Zwiebeln vermengen.

 

Wenn das Fleisch gut durchgebraten ist, kippst du die Dosentomaten drüber. Wieder gut vermischen und die Karotten dazu geben. Zum Abschluss das Tomatenmark und alles nach gusto würzen.

 

Alles gut köcheln lassen und die Gnocchi kochen.

 

Optional kannst du noch geriebenen Parmesan on top setzen, guten Appetit!



Angeberteller

Ein "Angeberteller", da ja Sonntag ist.


Konkret sind das Eismeergarnelen mit Schollenfilet in Reismehl gebraten und gepaart mit Bohnen, gemischten Salat und Rosmarinkartoffeln. Ja richtig, Kartoffeln. Nein, ich habe keine Angst vor Kohlenhydraten. Warum denn auch, ich kann sie ja verarbeiten und mein Körper kann sie verwerten. Aber ihr seht ja selbst, ich esse Gemüse.

 

Iss mehr Gemüse und nutze den Tag im Freien.


Gestern war ich mit meinen Kindern auf dem Spielplatz. Es war windig aber warm. T-Shirt Wetter eigentlich. Aber nein, die Mehrheit dick eingepackt und am frieren. Sehe ich auch oft Morgens in der Bahn. Gefühlte 28° Grad und trotzdem dicke Mäntel und Mützen auf dem Kopf. Ich muss mich da immer entkleiden.


Spielplatz war Klasse. Habe dann noch meine Brille abgenommen und nein, keine Sonnenbrille aufgezogen. Bewusst mal Licht in mein Auge gelassen. Keine Ahnung ob ich es mir eingebildet habe, aber ich fühlte die Energie der Sonne in meinem Hirn.


Geschlafen habe ich wie ein Baby in dieser Nacht. Auch die Zeitverschiebung habe ich besser weggesteckt, bis jetzt zumindest.

 

Also, gehe in die Natur und tanke Licht mit Augen und der Haut. Nein ohne Sonnencreme, warum denn auch? Sonnencreme verhindert die Bildung von Vitamin D und der Bildung von lebenswichtigen Cholesterin. Nebenbei hebt es die Stimmung ungemein.



Wildlachs mit Curry Sahnesoße und gemischtem Feldsalat

Kochen ist einfach!

 

Das ist wirklich so. Es bedarf nicht gerade an großen Fähigkeiten, sich ein schmackhaftes und gesundes Essen zuzubereiten.

Wie einfach zeige ich an meinem heutigen Mittagessen.

Zutaten

Wichtig: Fisch aus Wildfang kaufen!

 

Dressing: Olivenöl, Balsamico, Salz und Pfeffer etwas Senf

 

Alle Zutaten liegen bei 7€.

Zubereitung

Während der Fisch bei leichter Hitze mit etwas Olivenöl brät, wird der Salat geputzt und das Dressing zubereitet.

 

Dressing: Olivenöl, Balsamico, Salz und Pfeffer etwas Senf  verquirlen.

 

Die Sahnesoße ist sehr simpel. Etwas Butter und Lauchzwiebeln anbraten und danach die Sahne unterrühren. Alles mit Salz, Pfeffer und Curry abschmecken.

 

Insgesamt habe ich mit Schnippeln und Braten 25 Minuten gebraucht.



Knochenbrühe mit Rinderhack, Blumenkohl und Karotten

Was sehr unscheinbar aussieht, hat es mal wieder in sich und sollte getestet werden.

 

Für mich ein wahrer "Zaubertrank". Die Tatsache, dass alles vom Tier verwertet wird und das für wenig Geld, sollte auch noch erwähnt werden.

 

Abgesehen vom unglaublichen Geschmack, dem die Knochenbrühe jedem Gericht verleiht, ist sie auch voll mit Nährstoffen.

Zutaten

500 gr Rinderhackfleisch vom Hohenloher Weiderind
1 kleine Zwiebel
2 Knoblauchzehen
2 große Karotten
1 kleiner Blumenkohl
Tomatenmark
Salz, Pfeffer, Curcuma und Curry
Knochenbrühe

Zubereitung

Der heimliche Star ist die Knochenbrühe, die ich aus Markknochen vom Weiderind, 12 Stunden gekocht habe (2 kg Knochen für weniger als 5 €).

Wissenswert

In China wird sie von Ärzten als Medizin empfohlen. Das ist nicht unbegründet, wenn man sich die Inhaltsstoffe näher anschaut.

 

  • Mineralstoffe: Natrium, Kalium, Calcium, Phosphor, Magnesium, Phosphat und Eisen.
  • Vitamine: A, E, B1, B2, B3, B6 und Vitamin C.
  • Proteine: Prolin und Glycin.
  • Kollagen nutzt der Körper für Haare, Nägel, Haut, Bänder, Sehnen und Knochen.
  • Chondroitin und Glukosamine die sich positiv auf die Verdauung, Immunsystem und Gelenke (Arthrose), Knochen und Bindegewebe auswirken.

 

Gerade bei Magen und Darmbeschwerden scheint die in Knochenbrühe vorkommende Aminosäure Glutamin Beschwerden zu lindern und beim Gewebeaufbau zu helfen.

 

Gerade für Menschen mit entzündlichen Darmerkrankungen sicher interessant, da Glutamin die Darmschleimhaut wieder aufbaut.

 

 

Kann auch bei folgenden Beschwerden hilfreich sein: rheumatoider Arthritis, Schuppenflechte (Psoriasis), Wundheilung,

 

Infektionskrankheiten, Verdauungsbeschwerden, psychischen Störungen, ADHD, Angststörungen und zur Regeneration im Sport.