Weihnachten und Schlemmerei

Seit Oktober werden wir mit Lebkuchen, Schokoweihnachtsmänner und andere Leckereien verführt. Es werden die ersten Plätzchen gebacken und die Kollegen bringen uns gerne die Naschereien mit zur Arbeit.

 

Dabei hat die eigentliche Schlemmerei um die Feiertage noch nicht einmal begonnen.

 

Was tun, um sich die Tage in den Kreisen seiner Liebsten sein Hüftgold nicht anschwellen zu lassen?

 

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, um die Zeit unbeschadet zu bestehen.

 

Du isst den ganzen Süßkram einfach nicht und bleibst bei deiner Gemüse lastigen und Proteinreichen Art der Ernährung.

 

Glückwunsch du nimmst kein Gramm zu und alle bewundern deine eiserne Disziplin!

 

Du hast großartige Freunde und Verwandte und wirst auch nächstes Jahr mitfeiern dürfen oder keiner hat mehr Lust auf dein Gluten, Laktose und zuckerfreie LowCarb Geschwurbel und du wirst in Zukunft allein feiern.

 

Oder du gönnst dir ganz bewusst die eine oder andere Leckerei, weil es einfach geil schmeckt und dein Gehirn dich mit einem Dopamin Feuerwerk belohnt.

 

Nutze die zusätzliche freie Zeit und erhöhe deine Aktivität.

Dazu zählt auch der Spaziergang mit der Familie und du ermöglichst dir somit zusätzliche Kalorien.

 

Du machst weiterhin dein Krafttraining und erhöhst die Intensität. Mehr Gewicht oder mehr Wiederholungen. Dadurch leeren sich deine Muskelspeicher und die zusätzlichen Kohlenhydrate und Kalorien wandern nicht direkt in deine Fettspeicher.

 

Du machst noch kein Krafttraining? Warum? Keine Zeit für das Studio? Dann mache dein Training zu Hause mit einfachen Körpergewichtsübungen.

 

Keine Zeit? Also mein Tag besteht aus mehr als 14 Stunden und du findest keine Zeit für 20 Minuten am Tag?

 

 

Persönlich finde ich es passend an Tagen der geplanten Weihnachtsschlemmerei mich am Vormittag bewusst mit Eiweißreichen Lebensmittel zu sättigen die weniger Energie liefern als üblich. Klassisch wäre hier das Frühstücksei ohne Beilagen.

 

Das soll dann natürlich kein Freifahrtsschein für unkontrollierte Völlerei sein aber es hilft ungemein seine Energiemenge im Gleichgewicht zu halten.

 

 

Genießt eure Mahlzeit mit der Familie und freut euch das alle gesund und glücklich sind.

 

Gemeinsames Essen und soziale Interaktion ist mindestens genauso wichtig wie Nährstoffe und Vitamine für die Zellen.

 

 

Frohes Fest!

 

Falls ihr doch zu viel auf den Hüften habt dann meldet euch bei mir 😊

 

 

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0