Dauerhaft schlank werden und bleiben

Wer möchte nicht 365 Tage stets schlank, fit und gesund sein? Mit Sicherheit hat jeder andere Ziele und definiert sich auch nicht ständig über sein Äußeres oder seine Figur. Machen wir uns aber nichts vor. Wenn du zu viel Gewicht mit dir herumschleppst bist du anfälliger für böse Krankheiten die dich früher oder später töten können. Kann mir auch kaum vorstellen, dass Männer es toll finden im Stehen ihren Penis vor lauter Bauch nicht mehr zu sehen. Machen wir uns nichts vor, dass ist kein verpönen oder Angriff, es kann dir nicht gefallen und dein Körper ist für die Masse an Fett nicht konzipiert!

 

Jetzt hast du etlichen Diäten ausprobiert und sie haben auch kurzfristig Erfolg erzielt doch du hast es nicht dauerhaft halten können. Der Frust kam zurück und deine geliebten Süßigkeiten oder Softdrinks haben sich allmählich wieder in deinen Alltag geschlichen. Oder sind es gar nicht die „bösen“ und Süßen Leckereien? Doch die Kohlenhydrate nach 18 Uhr? Vielleicht aber das viele Fleisch, dass ja Krebs machen soll?

 

Genau, du weist langsam nicht mehr, was du essen darfst und was nicht. Ernährungsgurus scheinen an jeder virtuellen Ecke zu warten um sich dann, den Mantel öffnent, ihre nackten Wahrheiten in deinen Kopf zu hämmern. Aus diesem Grund kaufst du teure Nahrungsergänzungsmittel, Detox Tees, fettschmelzende Cremes, homöopathische Kugeln, Basispillen gegen Übersäuerung und im Mondschein gepflückte Samen aus dem tiefen des Urwaldes. Dein Bankkonto wird leichter doch du nicht.

 

Dabei liegt das Gute und einfachste genau vor deiner Türe oder besser gesagt im Supermarkt oder noch cooler auf dem Wochenmarkt.

 

Dein Körper ist nicht blöd. Wenn du den ganzen Tag „Kacke“ frisst siehst du auch kacke aus. Ist leider traurige Realität. Du musst wahrscheinlich aus deiner Komfortzone raus und deinen Arsch hochbekommen. Nicht morgen oder nach der Feier, Silvester, Teamessen mit Kollegen, sondern jetzt! Machen ist schwer doch es lohnt sich. Ist nicht leicht seine Gewohnheiten zu ändern doch wenn ich das kann dann du auch.

 

Beginne mit Bewegung, jeden Tag. Doch du hast dafür Zeit. Jeder kann am Tag 5 Kniebeugen/Liegestütz oder Klimmzüge machen. Das dauert keine 2 Minuten. Sind in der Woche 35. Die Woche 140 Stück im Jahr 1680! Meinst du das hat keine Auswirkungen auf deinen Körper und Aussehen?

 

Gehe mit deinem Hund raus oder mit deinen Kindern und schnalle dir kleine Gewichte an die Fußgelenke. Deine Sehnen, Bänder, Muskeln und Knochen werden es dir danken. Muskeln produzieren Hormone die deinen gesamten Stoffwechsel steuern. Dein Stoffwechsel kann besser zwischen Makronährstoffen wechseln und du musst nicht mehr auf die Kalorien achten. Egal ob Zucker oder Fett, der Muskel nimmt es auf, sofern du nicht hart über deinem Energiebedarf futterst.

 

Was du essen solltest?

 

Schau das Foto an und du siehst was ich die Woche essen. Es ist nicht kompliziert und du solltest keine Religion daraus machen. Ich zähle die Kalorien nicht mehr und es funktioniert seit Jahren. Inklusive Süßkram, Pizza, Eis und mal ein Glas Rotwein. Zu Beginn kann es hilfreich sein die Kalorien zu zählen.

 

Die Basis sollte schon passen und Mutter Natur hat uns eine Vielfalt an leckeren Sachen gezaubert.

 

Gemüse ist die Basis. Du kennst Gemüse nur vom Salatblatt auf deinem Cheeseburger? Wird Zeit das zu ändern!

 

Beginne mit 300gr buntem Gemüse + Obst am Tag und steigere dich auf 500-800gr am Tag. Kaufe dir deine Wochenration ein und esse es.

 

2,5 -4 Kilo die Woche ist mal eine Ansage. Der Vorteil ist das Volumen der Pflanzen die viel Ballaststoffe, Vitamine, Mineralstoffe und sekundäre Pflanzenstoffe liefern. Macht gut satt und dein Darm wird es dir mit einem geregelten Stuhlgang danken.

 

Dazu kommt Protein in Form von Fleisch, Fisch, Hülsenfrüchte, Milchprodukte. Muskeln brauchen Bausteine zum Wachstum und die bekommst du aus den genannten Quellen.

 

Was ist mit den Kohlenhydraten? Kannst du essen, doch passe sie deinem Bewegungspensum an. Bevorzuge gute Kohlenhydratquellen (Reis, Kartoffeln, Wurzelgemüse, Obst, Haferflocken, wenig Getreide).

 

Paar Nüsse, Beeren, gute Fette (Olivenöl, Ghee, Kokos) dazu und dir bleibt noch Platz für die Leckereien.

 

Mache es nicht kompliziert. Gemüse dünsten und Fleisch/ Fisch dazu. Gewürze sind hier sehr hilfreich. Nicht schwarz-weiß, ohne Verbote.

 

Du merkst das es keine Raketenwissenschaft bedarf. Unverarbeitete Nahrung ist und bleibt König. Also iss dein gutes Gemüse/ Fleisch/Fisch.

 

Wenn du merkst das die Süßen Sachen dich mehr essen lassen, dann lass sie weg. Ich schaffe es meistens, nach einem Kinderriegel aufzuhören. Wenn du das nicht kannst dann kaufe das Zeug nicht oder verstaue es im Keller hinter dem Schrank. Im Endeffekt stammen 80-90% deiner Energiemenge aus sehr nährstoffreichen Quellen. Die restlichen sind dir überlassen.

 

Versuche noch 7-9 Stunden Schlaf zu bekommen und ich verspreche dir du wirst schlank, fit und gesund!

 

Wenn du Hilfe brauchst ruf mich an! Für 100EUR im Jahr bin ich 24/7 für dich da. Das sind nur 27Cent am Tag. Keine Ahnung wer so etwas noch anbietet? Beratung erfolgt über Telefon, WhatsApp, Email, Videochat…

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0